Digitalisierung in der Weiterbildung?

 |  Forum Weiterbildung
Die Delegierten des Forums Weiterbildung, hier aus dem Jahr 2020. (Foto: Privat)
Die Delegierten des Forums Weiterbildung, hier aus dem Jahr 2020. (Foto: Privat)

Wie können mögliche Vorteile der voranschreitenden Digitalisierung auch in der Weiterbildung genutzt werden? Diese Frage stellte sich das Forum Weiterbildung beim 42. Deutschen Hausärztetag des Deutschen Hausärzteverbandes vom 23. bis 24. September 2021 in Berlin.

Bereits zum 18. Mal in Folge trafen sich bei der Herbsttagung die Mitglieder des Forum Weiterbildung. Jeder Landesverband entsandte je einen Arzt in Weiterbildung oder einen jungen Facharzt zu dem Treffen. Darüber, dass ein Wandel in der Gesellschaft hin zu mehr Digitalisierung stattfinden muss, waren sich schnell alle einig.

Großes Potenzial für die Weiterbildung sah das Forum bei der Einführung und Ausgestaltung des e-Logbuchs. Mit der Verabschiedung der neuen (Muster-) Weiterbildungsordnung (MWBO) beschloss die Bundesärztekammer 2018 dessen Einführung zur Dokumentation der Weiterbildungsinhalte. Dies sollte von allen Landesärztekammern zum Juli 2020 umgesetzt werden.

Schnell wurde im Forum jedoch deutlich, dass sich der Einsatz des e-Logbuchs je nach Bundesland sehr unterschiedlich gestaltet. Die Nutzung ist bisher grundsätzlich noch begrenzt; nützliche Funktionen wie zum Beispiel die papierlose Anmeldung zur Facharztprüfung sind nicht umgesetzt.

„Da liegt noch eine ganze Menge ungenutztes Potenzial, denn Digitalisierung soll ja nicht nur einen Selbstzweck erfüllen, sondern vor allem sinnvoll eingesetzt werden. Wir setzen uns mit diesem Thema bei der nächsten Klausurtagung im März erneut intensiv auseinander“, betont Dr. Kirstin Beer, Sprecherin des Forum Weiterbildung in Niedersachsen.

Ein weiterer wichtiger Punkt der Tagesordnung bei den angehenden Hausärzten war die Evaluation der Weiterbildung. Diese gehört zu einer guten Weiterbildung einfach dazu – darüber bestand bei allen Teilnehmenden Konsens. Nur eine transparente Evaluation spiegelt die Qualität der Weiterbildung wider und liefert Ansatzpunkte, um sie kontinuierlich zu verbessern. Auch dieses Thema will das Forum bis zur Frühjahrstagung in Hannover weiter voranbringen.

Da die Zeit in Berlin begrenzt war, wollen die Landesvertreter die besprochenen Themen in ihren Landesforen zur ausführlichen Diskussion stellen. „Wir werden im November ein Treffen mit den hausärztlichen Mitgliedern des Weiterbildungsausschuss der Ärztekammer Niedersachsen durchführen und auch dort spielen diese Themen wieder eine Rolle“, ist sich Frau Dr. Beer sicher.

Das nächste Treffen des Forum Weiterbildung in Niedersachsen findet am 10. November 2021 von 16:30 Uhr bis 19 Uhr in Hannover statt.


 

Kontakt

Deutscher Hausärzteverband -
Landesverband Niedersachsen e. V.

Berliner Allee 46
30175 Hannover

Telefon 0511 - 22 87 78 0
Fax 0511 - 22 87 78 77
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mitglied im Deutschen Hausärzteverband

Mit etwa 30.000 Mitgliedern ist der Deutsche Hausärzteverband e.V. der größte Berufsverband niedergelassener Ärzte in Deutschland und Europa.

www.hausaerzteverband.de


Copyright © Hausärzteverband Niedersachsen
Website by Agentur Geiger
Back to Top